Neue Erfolge Vitamin K2 Forschung

www.maastrichtuniversity.nl schreibt:

Vitamin K2 stellt Elastizität von Blutgefäßen wieder her.

Februar 2015

Wissenschaftler der R&D Group VitaK (100%-ige Tochter der UM Holding) haben den definitiven Beweis geliefert, dass Vitamin K2 nicht nur die Arterienverkalkung verhindert, sondern sogar bereits starr gewordene Blutgefäße wieder elastisch macht. Dieser Durchbruch beim Zusammenhang zwischen Ernährung und Herz- und Gefäßkrankheiten war das Ergebnis einer großen Interventionsstudie, in der mehrere Hundert Probanden drei Jahre lang mit Vitamin K2 bzw. einem Placebo behandelt wurden. Die Studie wurde in der maßgeblichen Zeitschrift Thrombosis and Haemostasis publiziert und bestätigt zum ersten Mal den ursächlichen Zusammenhang zwischen Vitamin K2 und Herz- und Gefäßkrankheiten.

Am bemerkenswertesten ist das Ergebnis der Studie, dass die Arterienverkalkung nicht nur gestoppt wurde, sondern dass all die starr gewordenen Blutgefäße wieder elastischer wurden. Es handelte sich also um eine deutliche Besserung. Dies war zuvor nur im Tierversuch nachgewiesen worden.

In derselben Kohorte wurde 2013 nachgewiesen, dass sich Vitamin K2 bei postmenopausalen Frauen auch günstig auf die Knochenfestigkeit auswirkt und den Knochenschwund bremst. Die selben Wissenschaftler wiesen 2004 in Kooperation mit der Erasmus-Universtät Rotterdam bereits nach, dass Personen mit einer Vitamin-K2-reichen Ernährung ein um bis zu 50% geringeres Sterblichkeitsrisiko infolge von Herz- und Gefäßkrankheiten haben. Danach wurde in Zusammenarbeit mit der Universiteit van Leuven gezeigt, dass ein geringer Vitamin-K-Gehalt in der Gefäßwand ebenfalls einen gravierenden Risikofaktor für die kardiovaskuläre Mortalität darstellt (vergleichbar mit dem Rauchen). In der jetzt publizierten Studie wurde Frauen im Alter zwischen 55 und 65 Jahren gereinigtes Vitamin K2 in niedriger Dosierung (etwa die empfohlene Vitamin-K-Tagesdosis) als Nahrungsergänzungsmittel verabreicht.

Vollständiger Titel der Veröffentlichung: Knapen, M.H.J., Braam, L.A.J.L.M., Drummen, N.E.A., Bekers, O., Hoeks, A.P.G., Theuwissen, E., Vermeer, C. Low-dose menaquinone-7 supplementation improves vascular properties in healthy postmenopausal women. Thromb. Haemostas. 113 (2015): dx.doi.org/10.1160/TH14-08-0675.

Comments are closed.

Gesponsert von

Interessante Berichte über Entwicklungen und Neuigkeiten
...
...