AHCC®: Klinischer Nachweis Immunkompetenz

Gesunde Erwachsene

Fragestellung:

Welche Wirkung hat AHCC (Active Hexose Correlated Compound) auf die Immunkompetenz des Menschen?

Hintergrund:

Zu den immunkompetenten Zellen zählen Lymphoidzellen (B-Zellen, T-Zellen, natürliche Killerzellen usw.), Granulozyten (eosinophile, neutrophile, basophile usw.) und antigenpräsentierende Zellen (Makrophagen, Monozyten, dendritische Zellen usw.). Diese werden durch verschiedene Faktoren wie z. B. Alterung, Stress, Fehlernährung und verschiedene weitere Stressoren beeinflusst. Jahreszeitliche Einflüsse können sich auf die Immunfunktion auswirken, insbesondere durch deren Schwächung im Winter, was durch das häufigere Auftreten von Infektionskrankheiten im Winter belegt ist und mit der Lufttemperatur korreliert. Der Nasenweg ist der Kälte ausgesetzt und kühlt ab, wodurch die mukoziliäre Clearance gestört und die Immunantwort des Nasenwegs beeinträchtigt wird. Zusätzlich wird die Aktivität der sympathischen Nerven angeregt, wodurch die Zahl der Granulozyten ansteigt, und der Ausstoß von Adrenalin und Noradrenalin aus der Adrenaldrüse nimmt zu.

Die Zahl der natürlichen Killerzellen sinkt durch adaptive Reaktion auf die tiefe Temperatur im Winter. Diese Studie untersuchte die Wirkungen der Einnahme von AHCC (Active Hexose Correlated Compound) auf die Immunkompetenz gesunder freiwilliger Probanden.

Studientyp:

Randomisierte, doppelblinde, parallelisierte, placebokontrollierte, klinische Interventionsstudie am Menschen

Studiendesign:

Vierunddreißig Probanden wurden randomisiert und erhielten im frühen Winter 4 Wochen lang ein Placebo oder AHCC. Alle Probanden nahmen zwischen November und Dezember 4 Wochen lang täglich Kapseln mit AHCC (250 mg/Kapsel) oder Placebo (250 mg reines Dextrin/Kapsel) ein. Bei allen Probanden wurde das periphere Blut untersucht und alle beantworteten einen Fragebogen nach der VAS-Methode (Visuelle Analog-Skala).

Die Aktivität der natürlichen Killerzellen wurde mithilfe des Chrom-51-Freisetzungstests (Release Assay) zur Messung der Radioaktivität beurteilt. Der Immun-Score wurde durch durchflusszytometrische Lymphozytensubsetanalyse zur Evaluierung der generellen Immunstärke gewonnen, indem verschiedene Immun-Indices bestimmt wurden, darunter die Zahl der T-Zellen, der CD8 (d CD28)) T-Zellen, naiven T-Zellen, B-Zellen, natürlichen Killerzellen, des Verhältnisses von CD4- zu CD8-T-Zellen und des Verhältnisses von naiven zu Gedächtnis-T-Zellen. Das große Blutbild lieferte die Werte für Erythrozyten, Hämoglobin, Hämatokrit, Thrombozyten, Leukozyten und das Differentialblutbild (neutrophile, eosinophile und basophile Granulozyten, Monozyten, Lymphozyten).

Probanden:

34 Probanden.

Dosierung:

1 Gramm pro Tag

Ergebnisse:

Die Aktivität der NK-Zellen stieg in beiden Gruppen während der Laufzeit der Studie signifikant an. Jedoch änderte sich die Zahl der NK-Zellen in der AHCC-Gruppe nicht, während die Placebogruppe eine beachtliche Abnahme zeigte. Außerdem blieb der „score of immunological vigor“, ein Index der Gesamt-Immunkompetenz, in der AHCC-Gruppe erhalten, während er in der Placebogruppe während der Laufzeit der Studie abnahm.

Schlussfolgerung:

Die Ergebnisse legen nahe, dass die Immunkompetenz durch die dauerhafte Einnahme von AHCC gegenüber jahreszeitlichen Veränderungen im Winter erhalten blieb.

 

Journal of Evidence-Based Complementary & Alternative Medicine
Takanari, J., et al.
Effects of Active Hexose Correlated Compound on the Seasonal Variations of
Immune Competence in Healthy Subjects

[Wirkungen von Active Hexose Correlated Compound auf die jahreszeitlichen
Änderungen der Immunkompetenz bei gesunden Versuchspersonen
]
2015 Jan; 20(1): 28-34

Comments are closed.

Gesponsert von

Interessante Berichte über Entwicklungen und Neuigkeiten
...
...